Page 46

Castrop-Rauxel_86_01

Pastorengrab Friedhof Ickern Trauerhalle Ickerner Friedhof Foto: Bernhard van Riel, www.geronnenezeit.de Friedhof Ickern Friedhof Ickern 44 Waldfriedhof Bladenhorst (Eichenweg) Durch seinen waldartigen Charakter und seinen hohen Bestand an Rhododendren übt der Waldfriedhof Bladenhorst eine besondere Anziehungskraft aus. Das sehenswerte Eingangsportal ist denkmalgeschützt. Evangelischer Friedhof Castrop (Wittener Straße 155) Hier erkennt man an den Lindenalleen noch die Kreuzform, in der Bestattungsplätze im 19. Jahrhundert angelegt wurden. 1883 fand die erste Beisetzung statt, 1955 wurde die Auferstehungskirche eingeweiht. Katholischer Friedhof St. Franziskus (Am Kirchhof) Drei Priestergruften und sieben Kriegsgräber zeugen von der Geschichte des 1930 eingeweihten Friedhofs im Stadtteil Schwerin. Eine weitere Besonderheit ist die Lage am Hang. Katholischer Friedhof St. Lambertus (Wittener Straße 201) Es ist der älteste Friedhof der Stadt, gegründet 1867. Arbeiter eines Grubenunglücks wurden hier als erste beigesetzt. Baujahr der Kapelle ist 1952. Friedhof Frohlinde (Kuopiostraße) Im Südosten der Stadt in unmittelbarer Nähe des Golfplatzes, umgeben von Wiesen und Feldern mit Blick auf Dortmund, liegt der Friedhof Frohlinde. Prägendes Merkmal ist zudem die moderne Trauerhalle. Friedhof Merklinde (Bockenfelder Straße) Erst Ende der 1920er Jahre wurde der Friedhof Merklinde angelegt. Sein für die Zeit typischer Charakter als Parkfriedhof lässt sich bis heute erkennen. Geschwungene Wege, weite offene Flächen und ein großer Baumbestand zeichnen ihn aus. Bereich Stadtgrün und Friedhofswesen Europaplatz 1, 44575 Castrop-Rauxel stadtgruen-und-friedhofswesen@castrop-rauxel.de Stadtgrün, Tel. 02305/106-2791, -2790, -2892 Bestattungsangelegenheiten, Tel. 106-2789 Friedhofsunterhaltung, Tel. 106-2755


Castrop-Rauxel_86_01
To see the actual publication please follow the link above